Statement zur aktuellen Situation

Liebe Clubfreunde und Freunde des Hagener Automobilclub,

wir haben unser Clubleben auf die aktuelle Situation angepasst.

Aktuell finden bei uns keine Trainings, Clubabende oder Veranstaltung sowie andere Zusammenkünfte statt.

Aus unserer Sicht ist die Gesundheit unsere 1. Priorität. Wir wünschen den Menschen  alles erdenklich Gute.

Aus unserer Sicht, werden wir auch aus dieser schweren Zeit gestärkt hervorgehen. Wir werden uns die nächsten Tage/Wochen an die Regeln der Regierung halten und kein Risiko eingehen.

Auch werden wir unsere angesetzten Veranstaltung der nächsten Wochen besprechen und in den nächsten Tagen darüber entscheiden und Euch informieren.

Wir wünschen allen VIEL GESUNDHEIT und freuen uns auf die Zeit nach Corona.

Vielen Dank

Der Vorstand des Hagener Automobilclub

Jahreshauptversammlung 2020

Am Valentinstag hatte der Hagener Automobilclub seine Jahreshauptversammlung. Bei der Jugendgruppe wurde Nanja Bonelli als stellvertretende Jugendleiterin bestätigt und Jannik Kretschmer wurde zum Jugendsprecher gewählt.

Dann standen die Wahlen im Hauptverein an. Als 1. Vorsitzender wurde Klaus Hasenpusch bestätigt. Peter Renfort übergab den Staffelstab an die neue Sportleiterin Jennifer Baumgärtel. Nils Roschin ist der neue Schriftführer und Phillip Weber und Sascha Weinert wurden als Beisitzer gewählt. Florian Diedrich ist neuer Kassen-/Rechnungsprüfer.

Es wird den Mitgliedern auch der Jahresrückblick erörtert und ein kleiner Ausblick auf das Jahr 2020 gegeben.

Wir freuen uns auf die Herausforderung mit unseren HAC´lern in 2020.

Hier eine Foto von einigen Kollegen aus dem Vorstand. Ein Foto vom gesamten Vorstand wird folgen.

Hier die neue Sportleiterin mit dem vorherigen Sportleiter .

Auch wurden 3 Mitglieder des HAC zu Ehrenmitglieder des HAC ernannt. Die neuen Ehrenmitglieder sind Günter Spindeler, Peter Renfort und Jürgen Thurn.

Auf eine erfolgreichen Saison 2020…

Mit sportlichem Gruß

Der Vorstand

Neujahrsempfang mit Sportlerehrung

Gestern fand der HAC Neujahrsempfang mit Sportlerehrung statt. Neben einem ordentlichen Essen gab es die sportlichen Erfolge von 2019 der HAC Fahrer zu würdigen. Weiterhin hat sich der Vorstand um eine schöne Tombola mit vielen Preisen gekümmert. Hier wollen wir auch der Tepass Auohausgruppe für die Unterstützung einen besonderen Dank aussprechen.

Es gabe einige Sportler in 3 Kategorien zu Ehren…

Als erstes Stand die Ehrung der Jugendclubmeisterschaft an. Hier waren 11 Kinder/Jugendliche in Wertung. Gewonnen hat die Jugendclubmeisterschaft dann Tilo Klein.

Als nächste wurde die Clubmeisterschaft geehrt. Hier haben 29 HAC Mitglieder teilgenommen. Hier konnte Julia Schrade die Meisterschaft für sich entscheiden.

Als letztes wurden dann die Sportfahrer geehrt. Wir hatten 17 Sportfahrer in Wertung. Hier gewann das Old-/Youngtimer Team Nicole und Thomas Schäfer mit Ihrem Rover Mini.

Dann gab es 2 besondere Ehrung…Es wurden die Ewald Kroth Medaillen in Bronze verliehen. Arne Seeland und Phillip Weber haben sich für besonderen Einsatz für den ADAC und den HAC ausgezeichnet und haben daher diese Medaille verliehen bekommen. Seit einigen Jahren unterstützen Sie jede Veranstaltung des HAC und auch des ADAC. Sie helfen immer und zu jeder Zeit. Arne ist sogar schon in seinen jungen Jahren der aktuelle Kassierer des Hagener Automobilclub 1905. Phillip hat erst die Ausbildung zum Sportwart genießen dürfen und ist aktuell als Anwärter Sportkomissar unterwegs.

Wir hatten alle einen schönen gemeinsamen Abend mit einer tollen Stimmung und guten Gesprächen. Wir freuen uns auf die Motorsportsaison 2020.

Viel Erfolg

 

Hier noch einige Impressionen von Heinz Wagener:

HACk dein Baum 2019

Am vergangenen Sonntag fand unsere alljährliche Ausfahrt zu HACk dein Baum statt. Hier haben Heike und Uwe eine schöne Fahrt für unsere Mitglieder ausgearbeitet. Die Ausfahrt endete traditionell beim Bauer Kolk in Niederfeldhausen. Im Ziel angekommen gab es natürlich den Spezial-Glühwein von unserem Jürgen. Auch für Waffeln, Bockwurst und Kartoffelsalat hat das Catering-Team gesorgt. In der Zwischenzeit hat Uwe die Ergebnisse ausgewertet.

Hier findet Ihr die Ergebnisse:

1.Platz   Gabi Ranft / Günter Spindeler

2.Platz   Kirsten Hasenpusch /Klaus Hasenpusch

3.Platz   Andrea Koch / Bernd Schrade

4.Platz   Inge Fuhrmann / Hans Fuhrmann

5.Platz   Peter Renfort / Herbert Geitz

6.Platz   Susanne Schrade / Julia Schrade

7.Platz   Phillip Weber / Arne Seeland

 

Oldtimer-Rallye Saison von Thomas und Nicole Schäfer

Die Saison begann am 11.5.2019 bei Regenwetter in Brilon. Bei einem großen Starterfeld von über 300 Fahrzeugen belegten wir einen 3. Platz in  der Klasse. Schon mal ein guter Start in die Saison. Weiter ging es beim MSC Niederndorf in Freudenberg. Dort lief es nicht ganz so gut. Es reichte nur für einen 6. Platz und somit Letzter.

Die Heimveranstaltung „35. Hagen Klassik“ lief in diesem Jahr wieder erfolgreicher und wir holten knapp den Klassensieg.

Weiter ging es bei der Hasten-Historik, die bekannt ist für die Kamel-Stempel. Auch wir handelten uns einen solchen Stempel ein. Außerdem hatten wir ein paar Baumaffen übersehen und belegten am Ende den 7. Platz. 

Die Niederrhein Classic war für uns ein Totalausfall. Mit 340 Fehlerpunkten belegten wir hier den letzten Platz.

Bei einer schönen Bad Berleburger Oldtimer Tour erreichten wir nach Auswertungsschwierigkeiten und langer Wartezeit den 1. Platz.

Unsere Premiere bei der Rallye Burg Altena, bei der wir 49 Lichtschranken zu absolvieren hatten, reichte es am Ende für den 3. Platz.

Auch dieses Jahr nahmen wir an der Cheruskerfahrt in Detmold teil. Bei unserer ersten Teilnahme in 2017 belegten wir noch einen enttäuschenden letzten Platz. In diesem Jahr schafften wir den Klassensieg.

Im September fuhren wir die Bad Sassendorf Classic. Bei Start und Ziel im Kurpark  verpassten wir durch einen Bedienfehler der Stoppuhr den Sieg und es reicht nur für Platz 2.

Bei der diesjährigen Düsseldorf Historik belegten wir durch ein paar zu viel und nicht notierten Baumaffen den 3. Platz.

Trotz eines stressigen Starts in die Grenzland-Klassik, bei der auch die Technik einmal versagte konnten wir am Ende des Tages dochden Pokal für den Klassensieg mit nach Hause nehmen.

Zum Ende der Saison gab esnoch die Rallye Ruhrgebiet beim Ruhrblitz Bochum. Nach erfolgreich bestandenen Spezialetappen und einer fehlerfreien Bordkarte fehlten uns am Ende 0,14 Sekunden zum Sieg und wir fuhren auf den 2. Platz.

Eine für uns erfolgreiche Saison ist nun zu Ende und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

N. Schäfer